Laden...

BACnet/IP

Lizenzierung ab $680,00
Download Free Demo

Produktübersicht

Der BACnet/IP-Treiber für KEPServerEX bietet eine Schnittstelle für die Verbindung, Überwachung und Steuerung von Gebäudeautomatisierungsgeräten. Er stellt Echtzeitdaten für zahlreiche Softwareanwendungen bereit, von Systemen für die Gebäude- und Energieverwaltung bis hin zu IT-Netzwerken von Unternehmen. Der Treiber bietet Konnektivität mit Geräten mithilfe des BACnet-Protokolls über Ethernet (häufig als "BACnet/IP" oder "Annex J" bezeichnet). Auf Geräte auf anderen BACnet-Netzwerktypen kann über BACnet-Gateway-Geräte zugegriffen werden.

BACnet/IP-Treiber-Diagramm

Ressourcen

Leistung

  • Integration von BACnet-Daten in OPC-konforme HMI/SCADA-Anwendungen
  • Zugriff auf BACnet-Daten über führende Pakete für Automatisierung, HMI/SCADA, ERP, Big Data, Bestandsmanagement und Analysen via OPC, proprietäre Protokolle und IT-Protokolle (einschließlich MQTT, REST, ODBC und SNMP)
  • Unterstützung für automatische Geräteerkennung
  • Unterstützung für Befehlspriorität zur Priorisierung von Schreibanfragen
  • Unterstützung von Application Protocol Data Unit (APDU) für die Nachrichtensegmentierung
  • Umfasst automatische Tag-Generierung mittels Geräteabfragen
  • Unterstützung für die folgenden Standardobjekte, einschließlich der meisten erforderlichen Eigenschaften: Zählwert-Eingabe, Analoge Eingabe, Analogwert, Mittelwert, Binäre Eingabe, Binärer Wert, Betriebskalender, Gruppenauftrag, Device, Ereigniskategorie, Datei, Gruppeneingabe, Gefahrenmelder, Sicherheitsbereich, Regler, Mehrstufige Eingabe, Mehrstufige Ausgabe, Mehrstufiger Wert, Meldungsklasse, Programm, Zeitplan und Trendaufzeichnung
  • Unterstützung für bestätigte und unbestätigte Ereignisbenachrichtigungen für grundlegende und algorithmische Benachrichtigungen für zahlreiche Ereigniszustände, einschließlich Wertänderung (Change of Value), Zustandsänderung (Change of State), Bereichsüberschreitung (Out of Range), Unsignierter Bereich (Unsigned Range) und Befehl nicht erfolgreich (Command Failure)

Protokolle

  • BACnet/IP (Annex J)

Verfügbare Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Japanisch
  • Simplified Chinese

Anwendungsunterstützung

  • DDE Format CF_Text and AdvancedDDE
  • NIO Interface for iFIX
  • OPC .NET Service (OPC .NET) Version 1.00
  • OPC Alarms and Events (OPC AE) Version 1.10
  • OPC Data Access (OPC DA) Versions 1.0a, 2.0, 2.05a, and 3.0
  • OPC Unified Architecture (OPC UA) Version 1.02
  • SuiteLink and FastDDE for Wonderware

Versionshinweise

6.5.829.0

19.06.2018

  • Fixed an issue that could crash the server runtime.

6.4.405.0

11.06.2018

  • Fixed an issue that could cause server instability.

6.2.460.0

06.07.2017

  • Neu: Unterstützung der chinesischen Sprache.

6.2.429.0

08.06.2017

  • Problem behoben, bei dem der COV-Modus auf Abrufen geändert wurde, nachdem eine DNR-Antwort vom Gerät ausgegeben wurde, was dazu führte, dass mehrere ReadPropertyMultiple-Anfragen ausgegeben wurden, jedoch keine SubscribeCOV-Anfrage. Der Treiber sendet nun eine SubscribeCOV-Anfrage für Objekte, die COV verwendet haben, bevor die Verbindung unterbrochen wurde.

6.0.2107.0

15.11.2016

  • Geräteerkennung ist nun über das Kontextmenü für einen BACnet-Kanal in der Projekthierarchiedarstellung zugänglich.
  • "Netzwerkeinstellungen", "Fremdgerät" und "Erweiterte "Einstellungen wurden in der neuen Gruppe "Protokolleinstellungen" zusammengefasst".
  • Die Eigenschaft "Leere NPDU zulassen" wurde geändert und heißt nun "COV-Benachrichtigungen" mit den Optionen: "NPDU anfordern" und "Leere NPDU zulassen".
  • APDU-, Befehls- und COV-Einstellungen wurden in der Gruppe "Protokolleinstellungen" zusammengefasst".
  • "Intervall für erneutes COV-Abonnement (HH:MM:SS)" heißt jetzt "Intervall für erneutes Abonnement (Sekunden)".
  • Das maximale Timeout für die BACnet-Geräteerkennung wurde von 30 auf 300 Sekunden verlängert.
  • Neu: Support auf Deutsch.
  • Neu: Support auf Japanisch.

5.20.396.0

03.05.2016

  • Fixed an issue where the driver could incorrectly report bad quality for tags in response to a device's BACnet-ComplexACK to the driver's ReadPropertyMultiple request.
  • Fixed an issue introduced in the 5.18 release, where channel-level Device Discovery did not discover all the devices on a network.
  • Resolved an issue were the driver incorrectly triggered the error state if it received a single error to a ReadPropertyMultiple request. The error state should only be set if the device is not responding.
  • Enhanced the driver to support the Accumulator object.
  • Added support for individually assigning a BACnet command priority to tags from a connected BACnet device. Previous versions allowed only one command priority to be used for all tags from a BACnet device.
  • Added support for Confirmed and Unconfirmed Event Notifications for several Event States; including Changes of Value, Changes of State, Out of Range, and Unsigned Range.
  • Added support for IBM/Microsoft DBCS character set.
  • Included a Protocol Implementation Conformance Statement (PICS), documenting current BACnet supported properties and services.
  • Assigned BACnet Vendor Identification Number 873, used in network WhoAmI communications.

5.17.495.0

24.02.2015

  • Fixed an issue where automatic tag generation failed if the device did not support segmentation. This issue was introduced in KEPServerEX version 5.15.
  • Enhanced the driver to support manual configuration of the BACnet MAC address. This allows the driver to communicate through a gateway to other BACnet network types.

5.15.585.0

22.07.2014

  • Added support for Weekly, Exception, and Calendar Objects. These objects are represented as custom formatted strings that can be read and written. For details and VB code samples, refer to the BACnet/IP Driver help file.
  • Fixed an issue that allowed array element tags to use a zero index. This is no longer allowed.
  • Increased the maximum device limit from 100 to 128.
  • Fixed a typo in the Event Log message for a failed COV subscription.
  • Fixed a UI issue where the Import File field was not disabled when the Import Method parameter was set to Device.
  • Fixed an issue where the driver could improperly convert integer values to floats when reading and writing.
  • Added support for BACnet Broadcast Management Devices (BBMD) to Device Discovery at the channel level.
  • Fixed an issue where communications would fail after initial Automatic Tag Generation with a BBMD.
  • Added support for a new discovery scope to send a Who-is/I-am to a specified IP address.

5.13.191.0

15.10.2013

  • Updated to allow the PresentValue Property Tag of the Schedule Object to be set to Read/Write.

5.5.94.0

18.02.2011

  • Fixed an issue where tags have bad quality if the response to a ReadPropertyMultiple command has multiple properties listed under a single object identifier.
  • Added support for discovering devices on a BACnet network.

5.4.131.0

28.10.2010

  • Added support for ISO 10646 (UCS-2) and ISO 8859-1 (Latin1) character sets.
  • Added a number of object properties to meet the 2008+ BACnet specification, in addition to support for simple array properties (arrays of primitive BACnet data types).
  • Increased the maximum number of channels from 32 to 128.
  • Added enumerated values and corresponding strings to support approximately forty new BACnet Error codes.
  • Added a new error class.
  • Fixed an issue wherein tags with a default client access of Read Only could not be set to Read/Write, even if Write access was allowed.
  • Addendum "Add-2004-135m" specifies a small change to the way segment ACK timeouts function. Before the change, Addendum timing started at the beginning of the Request window (during which one or more segments were sent). In some cases, this caused unnecessary timeouts for larger window sizes.
  • Now, the timer starts after the first segment is sent, after all the segments in the window (1 or more) are sent, or after the last segment is sent to the device.
  • Modified BACnetNetworkLayer to be able to route COV notifications from a device on a different BACnet network where NPDUs do not contain the source address. Although the behavior does not appear to meet the BACnet spec, this precedent has been set by the support of other vendors. A channel property was added to enable/disable this setting. It is disabled by default (since it could degrade performance if the BACnet network has a large volume of broadcast messages).
  • Modified the driver so that duplicate Device IDs are not allowed on a channel.
  • Increased the COV re-subscription interval maximum value from 1 hour to 24 hours.
  • Added an option for ALC devices to use a Subscriber Process Identifier (SPID) of 0. ALC devices consider all subscriptions with an SPID of 0 to be 1 subscription.
  • Added an option to wait for the device to acknowledge COV cancellations. This prevents the Runtime from shutting down until all COV subscriptions have been cancelled.

5.3.118.0

09.06.2010

  • Fixed issue where the driver did not ask for one of the object names listed in the device when requesting Auto Tag Generation one item at a time. This name is used when "Use Object Name for Tag Group Names" is selected under the "Tag Import" tab under "Device Properties".

5.2.133.0

18.02.2010

  • Modified driver to not repeatedly request the "Segmentation Supported" property from a device if the device returns an error to that request.
  • Fixed ATDBG when the device responds with an error to the Read Property: ALL command.
  • Corrected a problem with parsing a NotificationClass Object. This was causing ATDBG to fail with an internal test device, and generating default tags.
  • Resolved issue with permanent COV subscriptions.
  • Enhanced COV Subscription Request handling to improve performance

5.0.1176.0

22.07.2009

  • Fixed channel wizard issue that prevented user from moving to next page, incorrectly indicating that another channel was configured with same NIC and port.
  • Fixed an issue with processing "read property multiple" responses from certain brands of hardware, which resulted in toggling quality of all items associated with an object and repeated "device not responding" errors.

Unterstützte Protokolldetails

In der offiziellen BACnet-Spezifikation "ANSI/ASHRAE Standard 135-2001 BACnet A Data Communication Protocol for Building Automation and Control Networks" sind alle Aspekte des BACnet-Protokolls beschrieben. Wenn Sie den Kepware BACnet/IP-Gerätetreiber verwenden, wird empfohlen, dass Sie mit den standardmäßigen BACnet-Objekten und Eigenschaften gemäß Absatz 12 und mit den Besonderheiten von BACnet/IP gemäß Anhang J vertraut sind. Die Spezifikation ist gemeinsam mit vielen anderen hilfreichen Ressourcen über die American Society of Heating, Refrigerating and Air-Conditioning Engineers, Inc. (ASHRAE) oder über die offizielle BACnet-Website unter www.bacnet.org verfügbar.

Das Protocol Implementation Conformance Statement (PICS) ist im BACnet/IP Produkthandbuch enthalten.

Vorgestellte Suiten


Was ist ein Treiber?

KEPServerEX ist nicht nur ein OPC-Server, sondern eine Konnektivitätsplattform für industrielle Automation und das IoT. Laden Sie KEPServerEX einfach herunter, und wählen Sie aus der Kepware Bibliothek mit über 150 Geräte- und Clienttreibern sowie erweiterten Plugins die passenden Treiber und Plugins für die Kommunikationsanforderungen Ihres industriellen Steuerungssystems aus.

Ein Treiber ist eine Softwarekomponente, mit der KEPServerEX die Konnektivitätsanforderungen eines bestimmten Geräts, Systems oder einer anderen Datenquelle erfüllen kann. Der Treiber übernimmt für KEPServerEX die gesamte proprietäre Kommunikation mit der Datenquelle, während die Clientschnittstellen die unterstützten OPC-Verbindungen sowie Verbindungen gemäß proprietären und offenen Standards mit Anwendungen zur Überwachung oder Steuerung der Geräte verwalten.

Treiber können einzeln oder als Teil von Suiten lizenziert werden. Je nach Entwicklung der Verbindungsanforderungen können zusätzliche Suiten lizenziert werden.

Informationen zum Kauf

BACnet/IP

Subscription

Zahlung einer Jahresgebühr für die Verwendung der Software. Inklusive Support und Wartung.

$680,00/Jahre

Interview: Glen Marquis erklärt Verbesserungen beim BACnet/IP-Treiber

Erfahren Sie mehr über die Verbesserungen beim BACnet/IP-Treiber in KEPServerEX Version 5.20 in diesem Interview mit Glen Marquis, Produktmanager für den Bereich Strom-, Versorgungs- und Energiemanagement bei Kepware.

Weitere Informationen