Laden...

Enron Modbus

Lizenzierung ab $998,00
Download Free Demo

Produktübersicht

Der Enron Modbus-Treiber für KEPServerEX ermöglicht die Kommunikation mit Enron Modbus-kompatiblen Geräten, darunter (aber nicht beschränkt auf) Schneider SCADAPack, Thermo Scientific AutoPilot Pro und AutoEXEC, Eagle Research XARTU, Cameron Nuflo Scanner 2000/2200 und Bristol ControlWave. Für die ausschließliche Kommunikation in Echtzeit kann der Enron Modbus-Treiber individuell oder als Teil der Oil and Gas Suite erworben werden. Für Anwendungen, die EFM- (Electronic Flow Measurement, elektronische Durchflussmengenmessung) und Echtzeitkommunikation benötigen, kann der Enron Modbus-Treiber als Teil der EFM Suite erworben werden. Die EFM-Funktionen umfassen das Planen von EFM-Verlaufsdaten, Alarm- und Ereignisdaten und das Exportieren dieser Daten in standardmäßige und benutzerdefinierte Formate.

Ressourcen

Leistung

  • Kommunikation
    • Ethernet-Kapselung
    • Wählmodem
      • Automatisches Wählen
      • Mehrere Telefonnummern
  • Konfigurierbare Adressierung
  • String-Unterstützung
  • Kommunikationsserialisierung
  • Bis zu 256 Kommunikationskanäle
  • Scan-Modus zur Steuerung von Client-Abrufraten
  • Automatische Geräteherabstufung
  • Zeitsynchronisierung nach EFM-Abruf, benutzerdefiniertem Intervall oder zu einer bestimmten Tageszeit
  • MLR (Media-Level Redundancy, Redundanz auf Medienebene)
  • Benutzerdefinierte Blockgrößen, die während der Bearbeitung konfiguriert werden können
  • Kommunikationsserialisierung

Protokolle

  • Enron Modbus

Unterstützte Geräte

  • Devices supporting the Enron Modbus protocol

Verfügbare Sprachen

  • Englisch

Anwendungsunterstützung

  • DDE Format CF_Text and AdvancedDDE
  • NIO Interface for iFIX
  • OPC .NET Service (OPC .NET) Version 1.00
  • OPC Alarms and Events (OPC AE) Version 1.10
  • OPC Data Access (OPC DA) Versions 1.0a, 2.0, 2.05a, and 3.0
  • OPC Unified Architecture (OPC UA) Version 1.02
  • SuiteLink and FastDDE for Wonderware

Versionshinweise

6.5.829.0

19.06.2018

  • Fixed an issue to allow proper writing of 32-bit LBCD tags.

6.4.321.0

13.12.2017

  • Verbesserte Logik zum Leeren des Caches, sodass alle Einträge abgerufen werden können.
  • Neue Unterstützung für nullbasierte Archive für Kunden, die Fisher ROC-Geräte mit diesem Treiber verwenden.
  • Behebung eines Problems, bei dem EFM-Datensätze am Anfang und Ende eines Archivs möglicherweise nicht abgerufen wurden.

6.3.273.0

27.09.2017

  • Neue zusätzliche Optionen für die Zeitsynchronisierung
    • Zeitsynchronisierung nur zulassen, wenn der Unterschied zwischen Geräte- und Systemzeit einen bestimmten Schwellenwert überschreitet.
    • Zeitsynchronisierung nach EFM-Abruf durchführen.
  • Korrektur eines Problems, bei dem ein inkompatibler Parameter in einer Fehlermeldung verwendet wurde.
  • Meternamen zur Fehlermeldung IDS_DATETIME_DECODE_FAILED_HISTORY hinzugefügt.

6.2.506.0

11.06.2018

  • Fixed a bug where the argument list passed to fnDriverErrorMsg does not match the IDS_INCORRECT_RESPONSE_SIZE resource string parameter specifiers.

6.1.601.0

04.04.2017

  • Neue Fehlermeldung, dass die konfigurierte Geräte-ID nicht mit dem vom Gerät abgerufenen Wert übereinstimmt.
  • Die Skalierung für flow_time kann nun über EFM-Verlaufszuordnung konfiguriert werden.
  • Korrektur eines Problems, bei dem ein EFM-Abruf niemals abgeschlossen wird, wenn die Antwort nicht mit der Aufzählung der EFM-Konfiguration übereinstimmt.
  • Korrektur eines Problems, bei dem Enron Modbus EFM-Abrufe nach dem ersten Abruf immer nur einen Datensatz auf einmal hochladen.
  • Erhöhung des Kanalhöchstwerts von 256 auf 1024.

6.0.2107.0

15.11.2016

  • Adressbereiche, EFM-Zuordnungen und EFM-Messgeräte werden nun in der Projekthierarchiedarstellung angezeigt, um Sichtbarkeit und Bearbeitung zu verbessern.
  • Ein Problem, bei dem die EFM-Konfiguration ein Tag schreibgeschützt mit einem Tag füllt, obwohl kontinuierliche Tags erforderlich sind, wurde behoben.
  • Die Ausgabe von Fehlermeldungen mit ungültigen Adressbereichen im Ereignisprotokoll wurde korrigiert.

5.21.235.0

11.06.2018

  • Fixed an issue where LBCD data types could not be written when using 32-bit memory types.
  • Updated the clear-cache mechanism so that when the cache is cleared; the entire archive is read, ending the poll at the current record.
  • Added a property to support zero-based archives.
  • Updated IDS_DATETIME_DECODE_FAILED_HISTORY error message to include the meter name.
  • Fixed a bug where the EFM configiration enumerations do not correctly match with values returned from the device.
  • Fixed a bug where the argument list passed to fnDriverErrorMsg does not match the IDS_INCORRECT_RESPONSE_SIZE resource string parameter specifiers.
  • Added cases for handling newer data types in CRealTimeSM::_PostBadTagInBlockMessage to prevent invalid address ranges in the error message.
  • Fixed a bug where multiple item values were stored in the same vector index when processing a received frame during EFM configuration export.

5.21.114.0

20.03.2017

  • Behebung eines Fehlers, bei dem beim Verarbeiten eines vom Plugin EFM Exporter erhaltenen Konfigurationsrahmens mehrere Elementwerte fehlerhaft gespeichert wurden. Dies konnte dazu führen, dass Konfigurationsdaten mehrmals gelesen wurden und die resultierenden Werte falsch waren.
  • Die Ausgabe von Fehlermeldungen mit ungültigen Adressbereichen im Ereignisprotokoll wurde korrigiert.

5.21.112.0

16.08.2016

  • Fixed a minor defect where the driver posted an Event Log message for a valid condition with an invalid ending block range address of 0.
  • Resolved an issue, introduced in the 5.20 release, where reads for EFM data failed when contiguous registers (EFM Mapping) were included in the meter configuration.

5.20.396.0

03.05.2016

  • Added ability to read and write to two new data types (FP, U32) and added configuration support to EFM Exporter for these two new types.
  • Added support for Extended Stations IDs (device IDs above 255). The new model type is referenced as “Extended Station ID” and supports device IDs up to 65535 and a maximum of 1024 devices per channel.

5.18.662.0

23.06.2015

  • Enhanced the driver to gather historical data from gas chromatograph devices.
  • Added support for configuring the historical and event date formats to be compatible with ABB and Daniels gas chromatographs.

5.15.585.0

22.07.2014

  • Enhanced the driver to cache the pointer file to disk so that it will not re-poll for data already collected on start-up.
  • Changed the header text in the history mapping UI from "Gas Quality�? to "Gas Composition (Mole%)�?.
  • Fixed an issue where the driver was producing duplicate EFM records for hourly history data.

5.14.491.0

18.02.2014

  • Fixed a UI issue where a duplicate archive assignment check would be done even if a meter was disabled. The assignment check is no longer performed for disabled meters.

5.11.250.0

05.03.2013

  • Improved the driver's EFM data collection performance and efficiency when intermittent communication errors are seen with the connection to the EFM data source. The optimizations are handled in the driver automatically and no project configuration changes are required in the driver UI.
  • Enhanced the driver to support Configurable Addressing. This provides the flexibility to configure address ranges as needed to work with devices that do not use the standard Enron address extensions.
  • Added option to automatically generate tags from the EFM configuration mapping.
  • Added the EFM Mapping Device Property page to the Enron Modubs new device wizard. The Import and Export functions are not available in the new device wizard. Enabled the EFM mapping controls on the EFM Meters new device wizard property page.
  • Made the "Meter Name" element non-optional in XML project schema. Made the min and max number of meters twelve in the XML project schema.

5.10.205

13.11.2012

  • Updated the driver with the new Connection Sharing feature.
  • Fixed an issue where the RTS and Inter-Request Delay settings were not being respected during the write portion of a Read/Modify/Write transaction.

    Note: A Read/Modify/Write transaction occurs when writing to a bit within a register.

  • Removed the ability for meter names to begin with an underscore, contain quotation marks or periods, or have leading or trailing whitespace.
  • EFM upload (data collection) architecture was enhanced to improve application scalability for projects containing a large number of EFM meters per poll group.

5.9.170

26.06.2012

This new serial driver communicates with a range of devices that support the Enron Modbus protocol, which are primarily used in Oil & Gas applications. It supports real-time communications as well as Electronic Flow Measurement (EFM), where EFM data is collected and logged via the EFM Exporter Plug-In.

Leistungsmerkmale im Rahmen der EFM Suite

  • EFM-Unterstützung
  • EFM-Konfiguration und -Zuordnung
    • Automatischer Tag-Import aus Konfiguration und Zuordnung
    • Verlauf, u. a. von Gaschromatographendaten
      • Stündlich
      • Täglich
    • Alarme
    • Ereignisse

Vorgestellte Suiten


Was ist ein Treiber?

KEPServerEX ist nicht nur ein OPC-Server, sondern eine Konnektivitätsplattform für industrielle Automation und das IoT. Laden Sie KEPServerEX einfach herunter, und wählen Sie aus der Kepware Bibliothek mit über 150 Geräte- und Clienttreibern sowie erweiterten Plugins die passenden Treiber und Plugins für die Kommunikationsanforderungen Ihres industriellen Steuerungssystems aus.

Ein Treiber ist eine Softwarekomponente, mit der KEPServerEX die Konnektivitätsanforderungen eines bestimmten Geräts, Systems oder einer anderen Datenquelle erfüllen kann. Der Treiber übernimmt für KEPServerEX die gesamte proprietäre Kommunikation mit der Datenquelle, während die Clientschnittstellen die unterstützten OPC-Verbindungen sowie Verbindungen gemäß proprietären und offenen Standards mit Anwendungen zur Überwachung oder Steuerung der Geräte verwalten.

Treiber können einzeln oder als Teil von Suiten lizenziert werden. Je nach Entwicklung der Verbindungsanforderungen können zusätzliche Suiten lizenziert werden.

Informationen zum Kauf

Enron Modbus

Subscription

Zahlung einer Jahresgebühr für die Verwendung der Software. Inklusive Support und Wartung.

$998,00/Jahre