Laden...

Fanuc Focas Ethernet

Weitere Details in den Kaufinformationen einsehen
Fanuc Focas Ethernet Demo Download

Produktübersicht

Der Fanuc Focas Ethernet-Gerätetreiber ermöglicht in Verbindung mit KEPServerEX den Datenaustausch zwischen OPC-Clients und Focas-SPSen. Der Treiber unterstützt ebenfalls den Modus für die unaufgeforderte Kommunikation der Fast Ethernet-Karte. KEPServerEX optimiert die Datenerfassung automatisch auf Grundlage der Clientnachfrage. Die Datenintegrität wird durch umfassende Fehlerbehandlung sichergestellt.

Dieser Treiber verwendet und erfordert entweder die the Focas 1- oder die Focas 2-Schnittstellenbibliothek, die über die FANUC America Corporation verfügbar ist. (Die Focas 2-Bibliothek bietet eine Kombination aus Ethernet- und HSSB-Funktionen.) Obwohl es nicht erforderlich ist, dass die Bibliothek installiert wird, um ein Serverprojekt zu erstellen, kann das Projekt ohne Bibliothek nicht ausgeführt werden. Diese Software kann über einen FANUC-Händler oder über die Telefonnummer +1-888-FANUC-US (+1-888-326-8287) bezogen werden.

Ressourcen

Leistung

  • Unterstützung für die Focas1-Ethernet-Schnittstellenbibliothek (Fanuc-Teilenummer A02B-0207-K732)
  • Unterstützung für Focas 2 Ethernet- und HSSB-Schnittstellenbibliothek (High Speed Serial Bus) (Fanuc-Teilenummer A02B-0207-K737)
  • Unterstützung für den PMC-Datenbereich der CNC-Controller der i-Reihe
  • Unterstützung für unaufgefordertes Data Reporting

Protokolle

  • FOCAS Ethernet

Unterstützte Geräte

  • FANUC Power Mate i
  • FANUC Series 0i
  • FANUC Series 15
  • FANUC Series 15i
  • FANUC Series 16
  • FANUC Series 16i
  • FANUC Series 18
  • FANUC Series 18i
  • FANUC Series 21
  • FANUC Series 21i
  • FANUC Series 30i
  • FANUC Series 31i
  • FANUC Series 32i
  • Open Addressing

Verfügbare Sprachen

  • Englisch

Anwendungsunterstützung

  • DDE Format CF_Text and AdvancedDDE
  • NIO Interface for iFIX
  • OPC .NET Service (OPC .NET) Version 1.00
  • OPC Alarms and Events (OPC AE) Version 1.10
  • OPC Data Access (OPC DA) Versions 1.0a, 2.0, 2.05a, and 3.0
  • OPC Unified Architecture (OPC UA) Version 1.02
  • SuiteLink and FastDDE for Wonderware

Versionshinweise

6.0.2107.0

15.11.2016

  • IP-Adressoktetts werden nun korrekt auf einen Höchstwert von 255 begrenzt.

5.20.396.0

03.05.2016

  • Added the ability to set the maximum request size to 8 bytes. This provides access to non-contiguous macros below #1000.

5.19.467.0

20.10.2015

  • Renamed the GE Focas Ethernet driver to Fanuc Focas Ethernet to reflect corporate changes by vendor.

5.15.585.0

22.07.2014

  • Increased the maximum channel count from 100 to 256.

5.9.170

26.06.2012

  • Enhanced the driver's Open model to support the Series 30i device.
  • Fixed an issue where the driver was not communicating after the device was disconnected and then reconnected.

5.8.109.0

21.02.2012

Changed the minimum Device ID from 1 to 0.

5.4.131.0

28.10.2010

  • Fixed an issue wherein all models except the Series 15i had one or more invalid address ranges. This issue was introduced with the addition of CNC status info tags.

5.3.118.0

09.06.2010

  • Fixed issue where all models except the Series 15i had one or more invalid address ranges. The bug was introduced with the addition of CNC status info tags.

5.2.133.0

18.02.2010

  • Fixed address parser problem introduced with addition of CNC status info tags

5.1.71.0

21.10.2009

  • Added support for CNC Status Info tags.

Was ist ein Treiber?

KEPServerEX ist nicht nur ein OPC-Server, sondern eine Konnektivitätsplattform für industrielle Automation und das IoT. Laden Sie KEPServerEX einfach herunter, und wählen Sie aus der Kepware Bibliothek mit über 150 Geräte- und Clienttreibern sowie erweiterten Plugins die passenden Treiber und Plugins für die Kommunikationsanforderungen Ihres industriellen Steuerungssystems aus.

Ein Treiber ist eine Softwarekomponente, mit der KEPServerEX die Konnektivitätsanforderungen eines bestimmten Geräts, Systems oder einer anderen Datenquelle erfüllen kann. Der Treiber übernimmt für KEPServerEX die gesamte proprietäre Kommunikation mit der Datenquelle, während die Clientschnittstellen die unterstützten OPC-Verbindungen sowie Verbindungen gemäß proprietären und offenen Standards mit Anwendungen zur Überwachung oder Steuerung der Geräte verwalten.

Treiber können einzeln oder als Teil von Suiten lizenziert werden. Je nach Entwicklung der Verbindungsanforderungen können zusätzliche Suiten lizenziert werden.

Informationen zum Kauf

Fanuc Focas Ethernet

Dieses Produkt kann im Rahmen der folgenden Suiten erworben werden:


© PTC Inc. Alle Rechte vorbehalten.