Laden...

Lufkin Modbus

Lizenzierung ab $1272,00
Download Free Demo

Produktübersicht

Der Lufkin Modbus-Treiber für KEPServerEX bietet eine flexible und skalierbare Lösung für das Verbinden, Verwalten, Überwachen und Steuern von Lufkin Pumpenstangen-Controllern, drehzahlvariable Antrieben, Controllern für Injektionsbohrungen und Exzenterschneckenpumpen. Die Kommunikation mit Clients erfolgt über eine stabile Plattform, die eine Reihe von offenen Standards, proprietären Kommunikationsprotokollen, APIS und Automationssystemschnittstellen unterstützt. KEPServerEX verbessert Abläufe und Entscheidungsprozesse auf allen Ebenen der Organisation.

Ressourcen

Leistung

  • Erweiterte Tag-Blockierung
  • Automatische Tag-Generierung
  • Automatische Herabstufung
  • Kanalvirtualisierung/-serialisierung
  • Unterstützung für erweiterte Adressierung gemäß ELAM-Protokoll
  • Verzögerung zwischen Geräten
  • Für extreme Bedingungen (Kommunikation bei großem Lärm und niedriger Bandbreite) optimiert
  • MLR (Media Level Redundancy, Redundanz auf Medienebene)
  • Modemunterstützung
  • Erstellung mehrerer Tags
  • Scan-Intervalldrosselung (Scan-Untergrenze)
  • Kommunikationsserialisierung

Protokolle

  • Extended Lufkin Automation Modbus (ELAM)
  • SattBus

Unterstützte Geräte

  • IWC (Injection Well Controller)
  • PCP (Progressive Cavity Pump)
  • RPC (Rod Pump Controller)
  • VSD (Variable Speed Drive)

Verfügbare Sprachen

  • Englisch

Anwendungsunterstützung

  • DDE Format CF_Text and AdvancedDDE
  • NIO Interface for iFIX
  • OPC .NET Service (OPC .NET) Version 1.00
  • OPC Alarms and Events (OPC AE) Version 1.10
  • OPC Data Access (OPC DA) Versions 1.0a, 2.0, 2.05a, and 3.0
  • OPC Unified Architecture (OPC UA) Clients
  • SuiteLink and FastDDE for Wonderware

Versionshinweise

6.6.348.0

14.11.2018

  • Added a Connect Attempts setting to specify the maximum number of tries. The new setting is in the Timing group of device properties available when the connection type is Ethernet Encapsulation.

6.1.601.0

04.04.2017

  • Erhöhung des Kanalhöchstwerts von 256 auf 1024.

5.19.467.0

20.10.2015

  • Resolved an issue where array indices of multi-dimensional arrays of card tags were transposed.

5.13.191.0

15.10.2013

  • Added the new "First word low in 32 bit data types" option (located in the Data Encoding tab of Device Properties). The default setting is the same as the legacy behavior, which is checked. Projects saved prior to this update will be loaded with the default setting.

5.11.250.0

05.03.2013

Fixed a minor issue where Channel level Statistics tag "_MsgResent" value was erroneously incremented instead of the "_MsgSent" count in certain situations for read attempts following a read failure. This situation could cause the "_PercentReturn" value to be greater than 100% but did not affect the value of "_PercentValid".

5.10.205

13.11.2012

  • Updated the driver with the new Connection Sharing feature.
  • Resolved an issue where the Standard, Start, and Pump Up coil addresses were configured with the five card buffer instead of the single card buffer. Also corrected an issue where the Last Shutdown card was using the first of the five card buffers instead of the last of the five card buffers.

5.8.109.0

21.02.2012

Fixed a Communication Serialization defect that prevented the driver from releasing communication control when there were many memory and/or Write Only tags with scan rates.

5.7.84.0

24.10.2011

  • Created a new serial driver to support Lufkin Automation devices using the ELAM and Modbus protocols.

Vorgestellte Suiten


Was ist ein Treiber?

KEPServerEX ist nicht nur ein OPC-Server, sondern eine Konnektivitätsplattform für industrielle Automation und das IoT. Laden Sie KEPServerEX einfach herunter, und wählen Sie aus der Kepware Bibliothek mit über 150 Geräte- und Clienttreibern sowie erweiterten Plugins die passenden Treiber und Plugins für die Kommunikationsanforderungen Ihres industriellen Steuerungssystems aus.

Ein Treiber ist eine Softwarekomponente, mit der KEPServerEX die Konnektivitätsanforderungen eines bestimmten Geräts, Systems oder einer anderen Datenquelle erfüllen kann. Der Treiber übernimmt für KEPServerEX die gesamte proprietäre Kommunikation mit der Datenquelle, während die Clientschnittstellen die unterstützten OPC-Verbindungen sowie Verbindungen gemäß proprietären und offenen Standards mit Anwendungen zur Überwachung oder Steuerung der Geräte verwalten.

Treiber können einzeln oder als Teil von Suiten lizenziert werden. Je nach Entwicklung der Verbindungsanforderungen können zusätzliche Suiten lizenziert werden.

Informationen zum Kauf

Lufkin Modbus

Subscription

Zahlung einer Jahresgebühr für die Verwendung der Software. Inklusive Support und Wartung.

$1272,00/Jahre