Laden...

Modbus Plus

Weitere Details in den Kaufinformationen einsehen
Download Free Demo

Produktübersicht

Der Modbus Plus-Gerätetreiber ermöglicht in Verbindung mit KEPServerEX den Datenaustausch zwischen OPC-Clients und mit dem Modbus Plus-Protokoll konformen SPSen. KEPServerEX optimiert die Datenerfassung automatisch auf Grundlage der Clientnachfrage. Die Datenintegrität wird durch umfassende Fehlerbehandlung sichergestellt.

Die Kepware Implementierung des Modbus Plus-Treibers unterstützt simultane Master- und Slave-Pfade. Im Slave-Modus kann der Server Daten nach dem Ausnahmeprinzip von anderen Modbus Plus-Geräten empfangen. Es werden bis zu acht simultane Slave-Pfade für maximalen Durchsatz bei der Verarbeitung unangeforderter Nachrichten unterstützt.

Der Modbus Plus-Treiber bietet nun direkte Integration mit den Programmierpaketen Modicon Concept und ProWORX. Wenn Sie eines dieser Pakete verwenden, können Sie die in Ihrer SPS-Anwendung verwendeten Tags direkt in KEPServerEX importieren. Dieser Schritt spart Zeit und macht alle relevanten SPS-Daten sofort für Ihre OPC-Clientanwendungen verfügbar.

Ressourcen

Leistung

  • Automatische Tag-Datenbankgenerierung
  • Tag-Import aus Concept- und ProWORX-Programmierpaketen
  • SA85-PCMCIA (nur Windows 95)
  • Bis zu vier SA85-Karten in einem PC
  • Mehrere Zugriffspfade pro Karte
  • Modicon X84 w Modbus Plus-Leistungsmerkmale
  • Modicon TIO-Module für Remote-E/A-Vorgänge
  • Arbeitsspeicherzugriff bis 65535
  • 0xxxx – Ausgangs-Coils, 1xxxx –Eingangs-Coils, 3xxxx – Interne Register, 4xxxx – Halteregister
  • Zugriff auf Halteregisterspeicher als String-Daten mit HiLo/LoHi-Byte-Reihenfolge
  • Unterstützung sämtlicher Datentypen und Arrays
  • Modicon-Teilenr. "SW-LNET-INT" oder "SW-LNET-I95"

Protokolle

  • Modbus Plus

Unterstützte Geräte

  • AT-984 Programmable Controller Board
  • Hilscher CIF Card
  • Modbus Plus ISA PC Adapter Card
  • Modbus Plus PCI PC Adapter Card
  • Modbus Plus Type II PCMCIA Card
  • Modbus Plus Type III PCMCIA Card
  • Modbus Plus Type III PnP PCMCIA Card
  • SA85 (-002 and -001) PC Interface Cards
  • SA85-PCI

Verfügbare Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Japanisch
  • Simplified Chinese

Anwendungsunterstützung

  • DDE Format CF_Text and AdvancedDDE
  • NIO Interface for iFIX
  • OPC .NET Service (OPC .NET) Version 1.00
  • OPC Alarms and Events (OPC AE) Version 1.10
  • OPC Data Access (OPC DA) Versions 1.0a, 2.0, 2.05a, and 3.0
  • OPC Unified Architecture (OPC UA) Clients
  • SuiteLink and FastDDE for Wonderware

Versionshinweise

6.2.460.0

06.07.2017

  • Neu: Unterstützung der chinesischen Sprache.

6.0.2107.0

15.11.2016

  • Neu: Support auf Deutsch.
  • Neu: Support auf Japanisch.

5.15.585.0

22.07.2014

  • Enhanced the driver to support Media Level Redundancy.

5.9.170

26.06.2012

Increased the character limit of the tag Description field from 64 to 255.

5.1.71.0

21.10.2009

  • Added string data type support for Internal Registers.
  • Added block string read support.

Details zu unterstützten Geräten

  • Modbus Plus ISA-PC-Adapterkarte – Schneider-Teilenr. AM-SA85-030
  • Modbus Plus PCI-PC-Adapterkarte – Schneider-Teilenr. 416 NHM 300 30
  • Modbus Plus Type II PCMCIA-Karte – Schneider-Teilenr. 416 NHM 212 30
  • Modbus Plus Type III PCMCIA-Karte – Schneider-Teilenr. 416 NHM 212 33
  • Modbus Plus Type III PnP PCMCI-Karte – Schneider-Teilenr. 416 NHM 212 34
  • Hilscher-CIF-Karte: Für diese Konfiguration benötigt der Treiber die SyCon-Konfigurationssoftware von Hilscher, die auf demselben Gerät installiert sein muss wie die Karte. Die Konfiguration der Karte wird über SyCon heruntergeladen und durchgeführt.