Laden...

Modbus Plus

Weitere Details in den Kaufinformationen einsehen
modbus plus demo download

Produktübersicht

Der Modbus Plus-Gerätetreiber ermöglicht in Verbindung mit KEPServerEX den Datenaustausch zwischen OPC-Clients und mit dem Modbus Plus-Protokoll konformen SPSen. KEPServerEX optimiert die Datenerfassung automatisch auf Grundlage der Clientnachfrage. Die Datenintegrität wird durch umfassende Fehlerbehandlung sichergestellt.

Die Kepware Implementierung des Modbus Plus-Treibers unterstützt simultane Master- und Slave-Pfade. Im Slave-Modus kann der Server Daten nach dem Ausnahmeprinzip von anderen Modbus Plus-Geräten empfangen. Es werden bis zu acht simultane Slave-Pfade für maximalen Durchsatz bei der Verarbeitung unangeforderter Nachrichten unterstützt.

Der Modbus Plus-Treiber bietet nun direkte Integration mit den Programmierpaketen Modicon Concept und ProWORX. Wenn Sie eines dieser Pakete verwenden, können Sie die in Ihrer SPS-Anwendung verwendeten Tags direkt in KEPServerEX importieren. Dieser Schritt spart Zeit und macht alle relevanten SPS-Daten sofort für Ihre OPC-Clientanwendungen verfügbar.

Ressourcen

Leistung

  • Automatische Tag-Datenbankgenerierung
  • Tag-Import aus Concept- und ProWORX-Programmierpaketen
  • SA85-PCMCIA (nur Windows 95)
  • Bis zu vier SA85-Karten in einem PC
  • Mehrere Zugriffspfade pro Karte
  • Modicon X84 w Modbus Plus-Leistungsmerkmale
  • Modicon TIO-Module für Remote-E/A-Vorgänge
  • Arbeitsspeicherzugriff bis 65535
  • 0xxxx – Ausgangs-Coils, 1xxxx –Eingangs-Coils, 3xxxx – Interne Register, 4xxxx – Halteregister
  • Zugriff auf Halteregisterspeicher als String-Daten mit HiLo/LoHi-Byte-Reihenfolge
  • Unterstützung sämtlicher Datentypen und Arrays
  • Modicon-Teilenr. "SW-LNET-INT" oder "SW-LNET-I95"

Protokolle

  • Modbus Plus

Unterstützte Geräte

  • AT-984 Programmable Controller Board
  • Hilscher CIF Card
  • Modbus Plus ISA PC Adapter Card
  • Modbus Plus PCI PC Adapter Card
  • Modbus Plus Type II PCMCIA Card
  • Modbus Plus Type III PCMCIA Card
  • Modbus Plus Type III PnP PCMCIA Card
  • SA85 (-002 and -001) PC Interface Cards
  • SA85-PCI

Verfügbare Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Japanisch
  • Simplified Chinese

Anwendungsunterstützung

  • DDE Format CF_Text and AdvancedDDE
  • NIO Interface for iFIX
  • OPC .NET Service (OPC .NET) Version 1.00
  • OPC Alarms and Events (OPC AE) Version 1.10
  • OPC Data Access (OPC DA) Versions 1.0a, 2.0, 2.05a, and 3.0
  • OPC Unified Architecture (OPC UA) Version 1.02
  • SuiteLink and FastDDE for Wonderware

Versionshinweise

6.2.460.0

06.07.2017

  • Neu: Unterstützung der chinesischen Sprache.

6.0.2107.0

15.11.2016

  • Neu: Support auf Deutsch.
  • Neu: Support auf Japanisch.

5.15.585.0

22.07.2014

  • Enhanced the driver to support Media Level Redundancy.

5.9.170

26.06.2012

Increased the character limit of the tag Description field from 64 to 255.

5.1.71.0

21.10.2009

  • Added string data type support for Internal Registers.
  • Added block string read support.

Details zu unterstützten Geräten

  • Modbus Plus ISA-PC-Adapterkarte – Schneider-Teilenr. AM-SA85-030
  • Modbus Plus PCI-PC-Adapterkarte – Schneider-Teilenr. 416 NHM 300 30
  • Modbus Plus Type II PCMCIA-Karte – Schneider-Teilenr. 416 NHM 212 30
  • Modbus Plus Type III PCMCIA-Karte – Schneider-Teilenr. 416 NHM 212 33
  • Modbus Plus Type III PnP PCMCI-Karte – Schneider-Teilenr. 416 NHM 212 34
  • Hilscher-CIF-Karte: Für diese Konfiguration benötigt der Treiber die SyCon-Konfigurationssoftware von Hilscher, die auf demselben Gerät installiert sein muss wie die Karte. Die Konfiguration der Karte wird über SyCon heruntergeladen und durchgeführt.

Was ist ein Treiber?

KEPServerEX ist nicht nur ein OPC-Server, sondern eine Konnektivitätsplattform für industrielle Automation und das IoT. Laden Sie KEPServerEX einfach herunter, und wählen Sie aus der Kepware Bibliothek mit über 150 Geräte- und Clienttreibern sowie erweiterten Plugins die passenden Treiber und Plugins für die Kommunikationsanforderungen Ihres industriellen Steuerungssystems aus.

Ein Treiber ist eine Softwarekomponente, mit der KEPServerEX die Konnektivitätsanforderungen eines bestimmten Geräts, Systems oder einer anderen Datenquelle erfüllen kann. Der Treiber übernimmt für KEPServerEX die gesamte proprietäre Kommunikation mit der Datenquelle, während die Client-Schnittstellen die unterstützten OPC-Verbindungen sowie Verbindungen gemäß proprietären und offenen Standards mit Anwendungen zur Überwachung oder Steuerung der Geräte verwalten.

Treiber können einzeln oder als Teil von Suiten lizenziert werden. Je nach Entwicklung der Verbindungsanforderungen können zusätzliche Suiten lizenziert werden.

Informationen zum Kauf

Modbus Plus

Dieses Produkt kann im Rahmen der folgenden Suiten erworben werden:


© PTC Inc. Alle Rechte vorbehalten.