Laden...

Torque Tool Ethernet

Lizenzierung ab $452,00
Download Free Demo

Produktübersicht

Der Torque Tool Ethernet-Treiber und die KEPServerEX Konnektivitätsplattform bieten eine einfache und zuverlässige Möglichkeit, Torque Tools mit OPC-Clientanwendungen zu verbinden, beispielsweise HMI, SCADA, Historian, MES, ERP und unzähligen benutzerdefinierten Anwendungen. Der Treiber wurde für die Verwendung mit allen Geräten konzipiert, die das offene Torque Tool-Protokoll unterstützen.

Ressourcen

Leistung

  • Möglichkeit zur Sammlung und Überwachung von Auftrags-, Werkzeug- und Alarmdaten (sowie unzählige andere Befehlssätze)
  • Unterstützung für unangeforderte Daten bei bestimmten Befehlssätzen
  • 4-stellige Auftrags-IDs
  • Abschaltung des Werkzeugs beim letzten Schraubergebnis
  • Revisionsnummern 1–4 für Auftragsinfo-Tags
  • Revisionsnummern 1–3 für Auftragsdaten-Tags
  • Revisionsnummern 1–5 und 9999 für letztes Schraubergebnis
  • Revisionsnummern 1–4 für altes Schraubergebnis
  • Revisionsnummern 1, 2 für Fahrzeug-ID
  • Unterstützung für das Open-Protocol-Modell oder das Ford Ethernet Protocol

Protokolle

  • Ford Ethernet Protocol (FEP)
  • Torque Tool Open Ethernet

Unterstützte Geräte

  • Any Device Supporting Torque Tool Open Protocol
  • Atlas Copco Power Focus 3000 with W5 or W7 Software
  • Atlas Copco Power Focus 3100 with W5 or W7 Software
  • Atlas Copco Power Focus 4000 with W5 or W7 Software
  • Stanley QPM Nutrunners E Series
  • Stanley QPM Nutrunners EA Series

Verfügbare Sprachen

  • Englisch

Anwendungsunterstützung

  • DDE Format CF_Text and AdvancedDDE
  • NIO Interface for iFIX
  • OPC .NET Service (OPC .NET) Version 1.00
  • OPC Alarms and Events (OPC AE) Version 1.10
  • OPC Data Access (OPC DA) Versions 1.0a, 2.0, 2.05a, and 3.0
  • OPC Unified Architecture (OPC UA) Clients
  • SuiteLink and FastDDE for Wonderware

Versionshinweise

6.6.348.0

14.11.2018

  • Added asynchronous tag packing for LTR_NEWDATA, MS_NEWDATA, ALM_NEWDATA, JOB_NEWDATA, VIN_NEWDATA, PSET_NEWDATA; allowing all tags to be updated together as a set rather than individually. This setting is now enabled by default with new projects.

6.5.829.0

19.06.2018

  • Neue Unterstützung für MID 0033 (Antwort beim Laden von Auftragsdaten).
  • Neue Unterstützung für MID 0128 (Stapelinkrementierung).
  • Neue Unterstützung für Revision 2 (4-stellige Auftrags-ID) für Auftragsnummern-Tags (MID 0030, 0031).
  • Neue Unterstützung für Revision 1 bis 3 für Auftragsdaten-Tags (MID 0032, 0033).
  • Neue Unterstützung für Revision 2 bis 4 (4-stellige Auftrags-ID) für Auftragsinfo-Tags (MID 0034–0039).
  • Behebung eines Problems mit Array-Datentypen.
  • Neues kombiniertes Tag für alle Ergebnisse aus booleschen LTR _TERRSTATUS-Werten in einem einzelnen Tag.
  • Neues kombiniertes Tag für alle Ergebnisse aus booleschen OTR _TERR_STATUS-Werten in einem einzelnen Tag.

6.4.405.0

11.06.2018

  • Neue Unterstützung für MID 0033 (Antwort beim Laden von Auftragsdaten).
  • Neue Unterstützung für MID 0128 (Stapelinkrementierung).
  • Neue Unterstützung für Revision 2 (4-stellige Auftrags-ID) für Auftragsnummern-Tags (MID 0030, 0031).
  • Neue Unterstützung für Revision 1 bis 3 für Auftragsdaten-Tags (MID 0032, 0033).
  • Neue Unterstützung für Revision 2 bis 4 (4-stellige Auftrags-ID) für Auftragsinfo-Tags (MID 0034–0039).
  • Behebung eines Problems mit Array-Datentypen.
  • Neues kombiniertes Tag für alle Ergebnisse aus booleschen LTR _TERRSTATUS-Werten in einem einzelnen Tag.
  • Neues kombiniertes Tag für alle Ergebnisse aus booleschen OTR _TERR_STATUS-Werten in einem einzelnen Tag.

6.3.273.0

27.09.2017

  • Erhöhung des Kanalhöchstwerts von 100 auf 256.

6.2.429.0

08.06.2017

  • Problem behoben, bei dem der Treiber keine eingehenden unaufgeforderten Nachrichten verarbeitet hat, wenn mehrere Nachrichten vor der Überprüfung des Nachrichtenpuffers empfangen wurden.
  • Diagnoseproblem behoben, bei dem unaufgeforderte Nachrichten entweder für das falsche Gerät oder gar nicht angezeigt wurden.
  • Unterstützung für Bit-Adressen für LTR_TERR_STATUS2 hinzugefügt. Zuvor war dies in der Hilfedatei enthalten, wurde jedoch nicht vom Adressen-Parser unterstützt.

6.1.655.0

11.06.2018

  • Erhöhung des Kanalhöchstwerts von 100 auf 256.

6.1.601.0

04.04.2017

  • Neue Unterstützung für MID 200 ("extern gesteuerte" Relais).
  • Neue Unterstützung für das Abonnieren von externen digitalen Eingaben, MID 210-213.

6.0.2206.0

11.06.2018

  • Zusätzliche Logik, um LTR_TERR_STATUS2 als Bit-Element zu definieren und dieses Adresselement und LTR_PVT für FEP-Modelle zu beschränken, da FEP MID 61 Revision 6 nicht explizit unterstützt.

5.21.235.0

11.06.2018

  • Problem behoben, bei dem der Treiber keine eingehenden unaufgeforderten Nachrichten verarbeitet hat, wenn mehrere Nachrichten vor der Überprüfung des Nachrichtenpuffers empfangen wurden.
  • Behebung eines Diagnoseproblems, bei dem unaufgeforderte Nachrichten entweder für das falsche Gerät oder gar nicht angezeigt wurden.
  • Behebung eines Absturzes, der auftrat, wenn der Treiber ein unangefordertes Paket erwartete, aber ein angefordertes Paket erhielt.
  • Neue Unterstützung für MIDs 210–213 zum Abonnieren des externen digitalen Eingabestatus.
  • Erstellung eines Tags zur Steuerung jedes einzelnen externen Relais, statt eines Tags, das alle Relais steuert.
  • Neue Unterstützung für MID 200.

5.21.114.0

20.03.2017

  • Neue Unterstützung für MID 200 ("extern gesteuerte" Relais). Diese Adressen können nur geschrieben werden und unterstützen ganze Werte von 0 bis 3. Beispieladresse für Relais 1: STATUS_RELAY_1.

5.20.396.0

03.05.2016

  • Added support for revision 6 of MID 61, which relates to the Prevail Torque Compensate for the Last Tightening Results command set.
  • Added support for using an asterisk as a pad character for the transaction header for the FEP model type.

5.15.585.0

22.07.2014

  • Prevented the driver from immediately closing the socket connection when there is no client reference for a device. Instead, the driver will wait for the next Keep Alive before closing the socket.
  • Fixed an issue where the driver would not refresh the TCP socket if either the IP Address or port was changed and the Connection Timeout setting was modified.
  • Fixed an issue where the driver could stop receiving packets due a timeout.
  • Fixed a threading issue that could cause a channel to stop communicating.

5.13.191.0

15.10.2013

  • Resolved an issue where the driver would not send a start command before reissuing the last command (on a retry attempt) if the socket was closed.
  • Fixed an issue where the driver refreshed the TCP socket when the Connection Timeout setting was modified.
  • Fixed an issue where the driver closed the TCP socket on the "WSAEWOULDBLOCK" error code, which is a Windows socket error code.

5.8.109.0

21.02.2012

Fixed an issue where the driver continuously attempted to reconnect if a device responded with "Client Already Connected".

5.7.84.0

24.10.2011

  • Fixed an issue where the driver was not correctly updating or invalidating certain internal driver tags. This prevented the server from providing timely updates to AsynchIO2/AsynchIO3 read requests and prevented the driver from providing correct last tightening results due to invalid status of the LTR_NEWDATA bit.

5.6.122.0

25.07.2011

  • Added support for the Ford Ethernet Protocol (FEP) variation of Open Protocol. The driver now supports two models: Open Protocol and FEP.
  • Resolved an issue where the driver could prematurely post device not responding messages when a client is initially connecting to the server.

5.3.118.0

09.06.2010

  • A new setting was added under the Device Properties page to set the error state when a device fails to respond to writes or subscription requests.

Vorgestellte Suiten


Was ist ein Treiber?

KEPServerEX ist nicht nur ein OPC-Server, sondern eine Konnektivitätsplattform für industrielle Automation und das IoT. Laden Sie KEPServerEX einfach herunter, und wählen Sie aus der Kepware Bibliothek mit über 150 Geräte- und Clienttreibern sowie erweiterten Plugins die passenden Treiber und Plugins für die Kommunikationsanforderungen Ihres industriellen Steuerungssystems aus.

Ein Treiber ist eine Softwarekomponente, mit der KEPServerEX die Konnektivitätsanforderungen eines bestimmten Geräts, Systems oder einer anderen Datenquelle erfüllen kann. Der Treiber übernimmt für KEPServerEX die gesamte proprietäre Kommunikation mit der Datenquelle, während die Clientschnittstellen die unterstützten OPC-Verbindungen sowie Verbindungen gemäß proprietären und offenen Standards mit Anwendungen zur Überwachung oder Steuerung der Geräte verwalten.

Treiber können einzeln oder als Teil von Suiten lizenziert werden. Je nach Entwicklung der Verbindungsanforderungen können zusätzliche Suiten lizenziert werden.

Informationen zum Kauf

Torque Tool Ethernet

Subscription

Zahlung einer Jahresgebühr für die Verwendung der Software. Inklusive Support und Wartung.

$452,00/Jahre