Verwenden Sie die Suchfunktion, um das Kepware Repository mit mehr als 500 Wissensdatenbank-Artikeln anzuzeigen. Grenzen Sie die Ergebnisse ein, oder geben Sie Ihre Abfrage im Suchfeld unten ein.

Wenn Sie keine Lösung finden, stehen Ihnen alternativ weitere Ressourcen zur Verfügung: unser PTC eSupport Portal. Wenn Sie aufgefordert werden, sich beim eSupport Portal anzumelden, können Sie die Anmeldeinformationen für „My Kepware“ verwenden. Benötigen Sie ein Konto für „My Kepware“? Hier können Sie ein Konto erstellen.

Lösungsergebnisse durchsuchen nach:
View All Solutions

Kepware Knowledge Base: Solution


Unable to Read Data from the Schneider Unity Pro Simulator When On the Same PC as the Server


Last Update: 07.11.2018

Problem:
KEPServerEX is unable to connect to Schneider Unity Pro's Simulation Mode, which uses TCP/IP address "127.0.0.1". Even though the reads are successful, only 0 values are returned.

Possible Cause:
The Modbus TCP/IP Ethernet driver becomes a virtual Modbus device when a home address or the Ethernet adapter's IP is used.

Solution:
Multi-home the Ethernet Card and then bind the Modbus channel to the new IP address (using the primary or initial IP). If multi-homing is not an option, use the Modbus RTU Serial driver in Ethernet Encapsulation Mode. Then, ensure that the "Use Modbus TCP/IP Headers" option is checked.

Related Products
Modbus Ethernet, Modbus Suite

Related Protocols
Modbus Ethernet